Archiv für den Monat: Mai 2017

Leben ohne Müll

Vortrag, Diskussion und praktische Alltagstipps die jeder sofort umsetzen kann

Referentin: Anne Tisseler

Emskirchen – Aurach Treff, Fr. 14.7.2017 19.30 Uhr

Der Müll, den Familie Tieseler 2016 produziert hat, passt in ein Einmachglas.

2012 hatte Anne Tieseler genug und veränderte ihr Leben:
„Ich wollte etwas tun um besser und umweltverträglicher zu leben –  inmitten unserer heutigen Gesellschaft. Fünf Jahre nach dieser Entscheidung führen wir weiterhin ein ganz normales Leben. Jedoch produzieren wir (fast) keinen Müll, haben mehr Zeit und Geld, denken ganzheitlich und fühlen uns gesünder und zufriedener. Wir leben einen minimalistischen, bio-veganen, zero waste Lebensstil der zu unseren Bedürfnissen passt. Wir lernen ständig dazu und freuen uns auf weitere Tipps, Fragen und Antworten. Wir wollen gemeinsam etwas bewegen, ohne auf Politik und Wirtschaft zu warten!“

Da Anne mit ihrem nachhaltigen Lebensstil vielerorts auf neugierige, offene Ohren stieß, fing sie 2014 an über ihren Alltag zu bloggen. Auf ihrem Online Blog „grüner Alltag“ (www.grueneralltag.de ) gibt sie Denkanstöße und praktische Alltagstipps, die jeder sofort umsetzen kann. Bei Facebook und Instagram kann man der Familie durch den Alltag folgen und findet noch mehr simple Nachhaltigkeitstipps zum selbst Ausprobieren. Seit 2017 ist „zero waste Baby“ Lars der Star der Familie.

Mit Freude und ganz ohne erhobenen Zeigefinger möchte Anne zeigen, wie mehr Nachhaltigkeit den Alltag bereichert. Als „Zero Waste Trio“ tourt die gebürtige Nürnbergerin mit viel Auslandserfahrung mit zwei weiteren Aktivisten ( Anne von www.beachcleaner.de und Thomas von www.zerohero-nuernberg.de ) durch Franken und inspiriert die Besucher bei Vorträgen, Workshops, Gesprächsrunden und Infoständen. Dabei werden gerne lokale Adressen und Rezepte zum selber machen ausgetauscht.

Beim Aurach Treff in Emskirchen verrät Anne wie wir alle glücklich, einfach, nachhaltig und gesund leben und dabei Müll, Zeit und Geld sparen können. Zudem stellen wir Deo aus Hausmitteln her und zeigen wie man mit Kastanien wäscht. Wir sind aber auch neugierig auf Ihre Tipps und Tricks für einen grünen Alltag.

Erste Radsternfahrt in Frankens Mehrregion + Film und Diskussion: Bikes cs. Cars

Der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim lädt am Sonntag, den 21. Mai 2017, erstmals zu einer Radsternfahrt ein. Von verschiedenen Startpunkten im Landkreis und darüber hinaus wird gemeinsam zum Kino in Neustadt geradelt. Als Startpunkte können die Radler zwischen Bad Windsheim, Markt Bibart, Markt Erlbach, Adelsdorf, Hagenbüchach und dem Bahnhof Neustadt a.d.Aisch wählen. Jede Gruppe wird von einem Tourenführer begleitet.

S-PedelecStart ist in Hagenbüchach-Bahnhof um 9 Uhr, Anschlußmöglichkeiten in Wilhelmsdorf am Rathaus um 9.20 Uhr und in Emskirchen am Rathaus um 9.35 Uhr. Gegen 10:30 Uhr ist die Ankunft aller Gruppen in Neustadt a.d.Aisch geplant. Dort wartet im KinoNEA ein kostenloser Imbiss und Erfrischungsgetränke auf die Radler.

Nach der Begrüßung durch Landrat Helmut Weiß können sich die Radfahrer mit dem Film „Bikes vs. Cars“ von Ideen zum Radverkehr aus anderen Regionen dieser Erde inspirieren lassen. Ob dabei Ideen für den Radverkehr vor Ort aufgegriffen werden können, wird im Anschluss diskutiert. Die nächste Station führt in den Gasthof Kohlenmühle (zwischen Neustadt und Diespeck), bis es heißt, wieder in die Pedale zu treten und an die Ausgangspunkte zurückzukehren. Die Ankunft an den Ausgangspunkten ist bis ca. 17:30 Uhr vorgesehen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet bei jeder Witterung statt.

Der Flyer mit allen Details liegt an verschiedenen Stellen auf und steht auch unter kreis-nea.de bereit.

Für die Anmeldung (bis spätestens 16. Mai 2017) und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Radwegebeauftragten des Landkreises. Markus Frank, Tel. 09162 124-34, E-Mail: ed.ae1505847688n-sie1505847688rk@kn1505847688arf.s1505847688ukram1505847688

Emskirchen im Wandel hat übrigens neben einigen anderen Organisationen mit organisiert.

Jürgen Osterlänger, Tourenführer