Aus „Emskirchen im Wandel“ wird „Landkreis NEA im Wandel“

Liebe Landkreisbewohner*innen,

seit Monaten demonstrieren junge Menschen gegen die Zerstörung der Umwelt, einen viel zu hohen Energieverbrauch, den steigenden CO2-Ausstoß im Verkehr und in der Massentierhaltung sowie die Verunreinigung von Böden, Luft und Grundwasser. Ihr Appell: Die Politiker müssten viel mehr unternehmen, um die Umwelt und das Klima zu schützen.

Laut einem ARD-Deutschlandtrend sehen 81 Prozent der Bürger beim Klimaschutz sehr großen oder großen Handlungsbedarf. Auf was warten wir noch?

Wir wollen uns für einen umfassenden Gesellschafts- und Kulturwandel einsetzen. Wir wollen klima- und menschenfreundlich leben und dabei wenig abhängig von fossilen Rohstoffen sein. Dabei orientieren wir uns an der Transition-Bewegung, die Menschen dafür begeistert, ermutigt und unterstützt, eine positive Zukunftsvision zu entwickeln und diesen Wandel selbst zu gestalten.
Jeder kann was tun! Wir dürfen nicht auf Regierungsbeschlüsse warten, dafür haben wir keine Zeit mehr. Wir dürfen auch nicht warten, bis andere Länder etwas tun, denn wenn das alle machen, ändert sich nichts! Wir dürfen es nicht unseren Kindern und Enkeln überlassen. Wir alle müssen sofort anfangen!

Bringe Dich ein mit Deinem Wissen, mit Deinen Ideen und Deiner Tatkraft beim „Landkreis NEA im Wandel“ (Wir erlauben uns das „Du“).

Wir haben seit 2011 mit der Initiative „Emskirchen im Wandel“ versucht, die oben beschriebenen Gedanken durch mittlerweile mehr als 150 Veranstaltungen zu fördern, das Bewusstsein dafür zu schaffen und die Menschen vom Wissen zum Tun zu bringen. Das erfolgte schon bereits zum Teil weit über Grenze Emskirchens hinaus, was die Teilnehmer immer wieder belegen. Nun wollen wir uns erweitern und noch viel mehr Menschen ansprechen, gemeinsam mit uns aktiv zu werden. Aus „Emskirchen im Wandel“ soll also „Landkreis NEA im Wandel“ werden, überparteilich und eine enkeltaugliche Welt und Heimat vor Augen. Und diese Homepage http://emskirchen-im-wandel.de/ soll dann auch mit neuen Inhalten umgewandelt werden. Du kannst gern einmal etwas stöbern, ob Dir die Grundrichtung passt.

Diese Seite https://www.transition-initiativen.de/ verbindet die deutschen Transition Initiativen. Die nächstgelegenen sind z.B. in Nürnberg, Erlangen und Bamberg.

Wir möchten gerne mehr Menschen werden, die den Wandel positiv, kreativ und aktiv unterstützen.

Hast Du Ideen zum Klimaschutz, zur Energieeinsparung und zu mehr Gemeinwohl für alle unsere Bürger? Für ein gutes Zusammenleben aller Menschen im Landkreis? Wie können wir unser Konsumverhalten ändern und trotzdem ein gutes Leben führen? Zu Veranstaltungen und Vorträgen?

Auch wenn Du aktuell kein eigenes Thema einbringen möchtest, hast Du vielleicht Lust, uns bei der Planung und Organisation der Veranstaltungen zu helfen?
Ab Herbst 2019 wollen wir in unserem Landkreis mit den in Emskirchen bewährten Veranstaltungen und auch mit Deinem neuen Ideen starten.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kino Neustadt werden wir nach der aktuellen Pause beibehalten. Wir hoffen natürlich auch auf eine weitere Unterstützung durch Firmen und gern auch Einzelpersonen, wie zuletzt dem Baumannshof, dem Kino NEA, der Genossenschaft Regional Versorgt sowie der VR meine Bank.

Wir freuen uns auf Deine Antworten und Ideen und sind fest davon überzeugt, dass es sowas wie einen Landkreis NEA im Wandel unbedingt braucht.

Landkreis NEA im Wandel

Mit sonnigen Grüßen

Jürgen Osterlänger                 

Im Orga-Team sind aktuell neben mir noch Karin Kloth, Karin Schiller und Evi Schöllmann, alle aus Neustadt/Aisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.