Transition?

Englisch “Transition” bedeutet “Wandel”, “Übergang”. Wohin und was sich da wandelt bleibt offen – es ist also zunächst ein neutraler Begriff.

Wir wollen die Komplexität und die weltweit zunehmende Verflechtung der ökologischen, ökonomischen und sozialen Systeme bewusst machen und vor allem dem durch Ressourcenknappheit („Peak Oil“ u.a.), Klimawandel und Wirtschaftskrisen notwendigen Wandel den Boden bereiten: Ziel der weltweiten Transition Bewegung (mehr als 1000 Initiativen in mehr als 40 Ländern) ist es, die Entwicklung von nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweisen zu unterstützen. Daher fördern wir insbesondere kommunale Antworten in positiver und freudvoller Grundhaltung, die den ethischen Prinzipien unserer Charta entsprechen.  Selbstbestimmte Aktivitäten für einen Wandel hin zu einer sozial-ökologisch zukunftsfähigen Gesellschaft kenzeichnen „Transition Towns“ oder in deutsch „Städte im Wandel“.

Wir nutzen dabei viele der kreativen, professionellen und offenen Ideen und Methoden der Transition-Bewegung und entwickeln diese selbst weiter.

Am Institut für Soziologie für Münster wird an einem Transition-Wiki gearbeitet, das die Breite der Ansätze und Aktionsformen zeigt. Schau doch mal vorbei!

Link zum internationalen Netzwerk

Link zum deutschsprachigen Netzwerk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.